Barrierefrei

Die aktuelle Position:

Ziel liegt in Windrichtung

Holebug, Streckbug

Taktik-Rechner

In sailpress.com suchen:

Allgemein:

Startseite

Videos: so wird's gemacht

Twitter

Downloads

Links

Newsfeed abonnieren

Für Webmaster

Bookmarks

Sitemap

Presse

Kontakt

Impressum


Wo der Wind herkommt, dort wollen wir hin

Zwei lange Schläge oder viele kleine?

Liegt das Ziel genau in Windrichtung, kann man mit zwei gleichlangen Schlägen oder aber mit mehreren kürzeren Schlägen das Ziel erreichen.
Bei kurzen Strecken kosten Wenden viel Zeit, andererseits ist man bei Winddrehungen oft begünstigt.

Immer gilt: Lieber fünf Grad abfallen und wesentlich schneller segeln, als "Höhe knüppeln" und wegen der geringeren Geschwindigkeit auch noch zu sehr abzudriften.

Taktik an der Kreuz: Nicht zu hoch!

Taktik an der Kreuz: Lieber schneller als zu hoch! Kurs A führt schneller zum Ziel: Die Strecke ist zwar länger als bei Kurs B, wird aber mit vergleichsweise höherer Geschwindigkeit zurückgelegt.

Taktik an der Kreuz: Lieber schneller als zu hoch! Kurs A führt schneller zum Ziel: Die Strecke ist zwar länger als bei Kurs B, wird aber mit vergleichsweise höherer Geschwindigkeit zurückgelegt.

Wenn das Ziel nicht genau in Luv liegt

Und wenn das Ziel nicht genau in Windrichtung liegt. Mehr.


(c) Q-Visions Media Andrea Quaß