Barrierefrei

Die aktuelle Position:

Regatta-Training auf der "lot.jonn"

lot.jonn

Segeltörn an der Algarve

Horrornacht

Auf der "Gorch Fock"

Segeln mit Roland Gäbler

In sailpress.com suchen:

Allgemein:

Startseite

Videos: so wird's gemacht

Twitter

Downloads

Links

Newsfeed abonnieren

Für Webmaster

Bookmarks

Sitemap

Presse

Kontakt

Impressum


lot.jonn

„lot.jonn…“ ersegelt 1. Sieg beim NRW-Cup

Lelystadt (SP) Dirk Neukirchen und seine Crew meldeten sich mit einer Hanse 350 Race auf den Regattabahnen mit einem Sieg beim diesjährigen NRW-Cup auf dem Ijsselmeer in Holland eindrucksvoll zurück.
Mit der leicht modifizierten Hanse 350-Serienyacht "lot.jonn..." konnte man am Wochenende (23./24.Mai 2009) die Mitbewerber hinter sich lassen.
Das Schiff wurde erst in der Nacht vor dem ersten Rennen im eigenen Hanse-Yachtzentrum Workum fertig gestellt. Auch die speziell für dieses Boot gebauten Segel von North-Sails wurden erst kurz vor der 1. Wettfahrt hochgezogen.
Bei sehr wechselnden Winden zeigte das neue Boot, welches noch ständig optimiert werden soll, aber sehr viel Potential so Stefan Matschuk (North-Sails), der das Projekt begleitet.
Auch Michael Schmidt (Werftchef) der Hanse Yachts AG gratulierte und zeigte sich begeistert von diesem neuen Segel-Projekt aus seiner Hanse-Flotte.
Die neue „lot.jonn…“ wird Regatten zunächst in Holland, Nord- und Ostsee segeln.
Die nächste Regatta ist die Nordseewoche am kommenden Wochenende vor Helgoland.
Infos: www.hansevertrieb-west.de

"Probefahrt" war beim DYC-Cup erfolgreich.

News von der "Probefahrt"

Hanse 370 - allerdings mit Mylar/Kevlar-Garderobe.


Erfolgreiche erste "Probefahrt"

Von TILMAN DROSTE

Hindeloopen Am Wochenende, 23. bis 25. Mai 2008, wurde der erste DYC-CUP (Düsseldorfer Yacht-Club) für IMS/ORC vermessene Schiffe auf dem Ijsselmeer vor Hindeloopen ausgesegelt. Er zählt mit zur Wertung des Westdeutschen ORC-Club Cups 2008, zu dem weiterhin der NRW-Cup, Köln-Cup und POTT zählen.

Gesamtsieger wurde Dr. Axel Braun mit seiner Mannschaft auf der "COOGOR": sechs Starts – fünf Siege - 5 Punkte!

In der Gruppe 2 siegte Dirk Neukirchen (DYC) auf einer neuen Hanse 370e „Probefahrt“ mit 7 Punkten, gefolgt von Ralf Ehlen (DYC) auf der X 43 „Relax“ mit 10 Punkten. Insgesamt waren vier Boote vom DYC unter den 23 gemeldeten Yachten.

Spannend blieb es bis zuletzt: Auch Dirk Neukirchen, dessen Segel für die nagelneue Hanse 370e erst einen Tag zuvor geliefert worden waren, hatte eine makellose Bilanz, bis er einen Frühstart produzierte. Mit einem Sieg im letzten Rennen hätte er mit der "COOGOR" gleich ziehen können. Aber da ließ sich die Mannschaft von Axel Braun nicht die Butter vom Brot nehmen und fuhr nochmals einen Sieg in der letzten Wettfahrt ein.

Freitag und Samstag erfreute man sich am "Kaiserwetter", Sonnenschein und 4-5 bft. Am Sonntag war es bei Regen und Windstärke 6 noch etwas sportlicher.

Ein besonderes Erlebnis war die Wettfahrt „Night Challenge“, die Freitag Abend in die Dunkelheit hinein gesegelt wurde.
Die ausgesprochen positive Resonanz der Teilnehmer in Bezug auf Organisation und Durchführung der Veranstaltung bestärkt den DYC, diesen CUP im nächsten Jahr zu wiederholen.

Die nächste Regatta für die „Probefahrt“ von Hanse Vertrieb West wird voraussichtlich das Flevo-Race im August auf dem Ijsselmeer sein. Bis dahin wird das Schiff jedoch für interessierte Neukunden zu Probefahrten genutzt.


(c) Q-Visions Media Andrea Quaß